Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Logo
Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles aus der nachhaltigen Stadt Ehingen

Gemeinderat besucht die Hochschule Biberach

Am vergangenen Donnerstag besuchte der Ehinger Gemeinderat die Hochschule für angewandte Wissenschaften in Biberach. Die Hochschule ist als Partner des Projekts „Nachhaltige Stadt – Wirtschaftsstandort Ehingen“ daran interessiert, gemeinsame Projekte zu Nachhaltigkeitsthemen, gerade im Hinblick auf Gebäude- und Energiesysteme, ins Leben zu rufen und zu verwirklichen.


Bei Fachvorträgen rund um das Energieportfolio der Hochschule und aktuellen Forschungsprojekten konnten sich die anwesenden Mitglieder des Gemeinderates und des Lenkungsausschusses Nachhaltige Stadt Ehingen (Donau) ein Bild vom vielfältigen Tätigkeitsfeld der Hochschule machen. Bei einer moderierten Diskussion wurden offene Fragestellungen näher erläutert und daraus mögliche Projektideen für die Hochschule Biberach und die Stadt Ehingen erarbeitet.


Abgerundet wurde der Besuch mit einer Besichtigung der Laboreinrichtungen des Instituts für Gebäude- und Energiesysteme. Im Anschluss daran waren die Besucher eingeladen, mit den Experten bei einem Imbiss ins Gespräch zu kommen.

Im Institut für Gebäude- und Energiesysteme konnten die Besucher einen Eindruck zu den Forschungsprojekten der Hochschule für angewandte Wissenschaften gewinnen. 
Foto: Hochschule Biberach
Im Institut für Gebäude- und Energiesysteme konnten die Besucher einen Eindruck zu den Forschungsprojekten der Hochschule für angewandte Wissenschaften gewinnen.
Foto: Hochschule Biberach

Weitere Informationen

Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

Stadtverwaltung, OEW, Hochschule Biberach, Ehinger Energie, Erdgas Südwest und EnBW machen Ehingen zur „Nachhaltigen Stadt". Dazu muss die Energieversorgung effizient, umweltfreundlich und dezentral sein. Know-how kommt von der EnBW, Erdgas Südwest und der Ehinger Energie. Die Hochschule Biberach begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.