Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Logo
Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles aus der nachhaltigen Stadt Ehingen

HolzProKlima - Jede Stimme zählt

Die Initiative HolzProKlima und proHolzBW veranstaltet den dritten Kommunalwettbewerb 2016/2017 in Baden-Württemberg. Hierzu wurden Städte, Gemeinden und Landkreise gesucht, die die bewusste politische Entscheidung getroffen haben, durch die vermehrte Verwendung der nachwachsenden Ressource Holz einen Beitrag zum Klimaschutz in ihrer Region zu leisten.

Die Stadt Ehingen ist diesem Aufruf gefolgt und hat sich mit dem Neubau des Kindergartens und der Kinderkrippe Rosengarten beworben. Die Wände und Decken des Neubaus bestehen aus vorgefertigten Holzbauelementen und die Fassade aus einer senkrechten Holzleistenschalung auf grüner Fassadenbahn. Auch im Innenbereich ist der konstruktive Baustoff Holz auf den Wänden und Decken vorzufinden. Zudem wurden die Hauptnutzungsräume mit einer abgehängten Holzleisten-Akustikdecke ausgestattet.

Im Rahmen des Projektes „Nachhaltige Stadt Ehingen (Donau)“ ist durch die Holzbauweise eine auf die Zukunft ausgerichtete und energieoptimierte Baustoffwahl erfolgt. Ein weiteres Kriterium für den Holzbau ist die zertifizierte Waldbewirtschaftung der Stadt Ehingen (Donau).

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die vollständige Bewerbung unter http://holzklima.de/sites/projekte2016.php einsehen und am Online-Voting teilnehmen. Die Kommune mit den besten und häufigsten Bewertungen hat letztlich die Chance, mit dem Sonderpreis „Beste Online-Bewertung“ ausgezeichnet zu werden.



Weitere Informationen

Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

Stadtverwaltung, OEW, Hochschule Biberach, Ehinger Energie, Erdgas Südwest und EnBW machen Ehingen zur „Nachhaltigen Stadt". Dazu muss die Energieversorgung effizient, umweltfreundlich und dezentral sein. Know-how kommt von der EnBW, Erdgas Südwest und der Ehinger Energie. Die Hochschule Biberach begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.